Leitlinien/
Philosophie

Wir verstehen unseren Erfolg heute und in Zukunft als die Summe unserer unternehmerischen Handlungen und Entscheidungen der vergangenen Jahre.

Unabhängig, persönlich & kompetent

Persönlich & digital. Off- & Online

Wir vernetzen Strategie, Sicherheit, Technologie, Kommunikation & professionelle Dienstleistungen

360° vernetzte Denk- & Handlungsweise

360° Support

360° Strategische Betreuung und Beratung

360° technische/ digitale Services im Rahmen der Administration, Kommunikation, Verwaltung und Risikoabsicherung.

Der Sachverstand und die Ideale des Firmengründers sind unsere ständigen Begleiter und prägen unser Denken und Handeln – nicht als statische Regeln, sondern als Fundament für dynamische Entwicklung und Innovation. Dies ist das entscheidende Element der Markenbildung wie auch unserer Identität als Familienunternehmen. Wir wollen wissen, was unsere Zielgruppen ausmacht, was sie antreibt und was ihre Ziele sind. Vertrauen setzt Nähe und persönliches Interesse voraus – und es sind die Voraussetzungen dafür, die beste Empfehlung zur Sicherung der Zukunft zu geben.

Waum off- & online

Als KOLATUS im Jahr 1996 startete, griff das Unternehmen noch auf die klassiche Beratung zurück, die vor allem ihren Zweck erfüllte. Um Beratung und Betreuung in der digitalen Welt jedoch den Kundenwünschen entsprechend darzustellen, ist die Verbindung zwischen off- und online Welt unerlässlich. Diese bildet heute das Herzstück von KOLATUS: Persönliche Beratung mit Online-Service.

Ausgangslage für die Verknüpfung beider Welten von KOLATUS war die Vorstellung, dass die Betreuung von Gewerbe- und Industriekunden durch Online-Technologie inspirierender, effektiver und effizienter gestaltet werden kann. Wir nutzen unser digitales Umfeld gezielt, um unseren Kunden einen geeigneten Service zu bieten & die Identifikation zu steigern. Wir legen großen Wert auf Kundennähe, Vertrauen, reibungslose Prozesse und Systeme. Wir möchten bewusst unsere eigene Expertise aufbauen, um somit optimal auf die Bedürfnisse von Kunden, Partnern und Mitarbeitern eingehen zu können.

Wir möchten nicht nur auf dem neuesten Stand sein, sondern wollen unsere Kunden einen konkreten Nutzen bieten. So kennen und schätzen uns unsere Kunden. Um gemeinsam neue Lösungsansätze zu sammeln, binden wir die Meinung und Ideen unserer Mandanten mit ein. Wir wollen KOLATUS kontinuierlich entlang aller Arbeitsprozesse weiter optimieren und dadurch die Kundenzufriedenheit steigern. Unser Wissen nutzen wir aber auch für branchenübergreifende Weiterentwicklungen. So macht KOLATUS Beratung und Betreuung für unsere Kunden erlebbar.

Warum Industrie 4.0

Wenn Gebäude eigenständig mit der Controllingabteilung kommunizieren und bei Bedarf selbst eine Schadenregulierung veranlassen – wenn sich Menschen, Maschinen und gewerbliche/ industrielle Prozesse intelligent vernetzen, sprechen wir von Gewerbe und Industrie 4.0. KOLATUS unterstützt Sie dabei, die Potenziale der digitalen Möglichkeiten, mit „Sicherheit“ auszuschöpfen. Mit einer fokussierten Herangehensweise an den Business-Sektor, insbesondere an den Gesundheits- und IT/ Cyber-Sektor bietet KOLATUS klare Vorteile: wir sprechen die Sprache der Branchenteilnehmer und wir kennen deren Bedürfnisse. Über proaktives Handeln hat KOLATUS es zudem geschafft, Kunden auf die Vorteile aufmerksam zu machen. Die Mehrwerte, Lösungen, Prozesse und Konzepte, die passgenau auf die einzelnen Branchen zugeschnitten sind, ermöglichen KOLATUS, sich langfristig als Riskmanager für Gewerbe, Mittelstand und Industrie 4.0 mit einem Herz für Technologie zu etablieren.

Die Digitalisierung wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen und viele Bereiche beeinflussen. Positiv wie negativ. Die kontinuierliche Betreuung unserer Kunden sichert uns die solide Basis für die weitere Entwicklung.

Jeder unserer Zielbranchen ist anders. Auch die Ansprüche an Beratung und Betreuung und die Bedürfnisse unterscheiden sich von Branche zu Branche. Wir setzen nicht auf standardisierte Lösungen oder Konzepte, sondern finden oder schaffen die richtige Lösung für jeden Markt. Wir entwickeln Ideen und Mehrwerte zur individuellen Ansprache, um so die speziellen Erwartungen unserer Kunden an deren Bedürfnisse, Risiken sowie Unternehmensleitlinien zu erfüllen.

Warum Vernetzung

Risikomanagement hat in seiner Entwicklung verschiedene Stufen durchlaufen. Wurden zunächst überwiegend Gegenstände wie Technik oder Gebäude abgesichert, so verlangt das gestiegene Gefahrenpotenzial, heute u.a. auch Cyber-/ Datenrisiken abzusichern. KOLATUS betrat den Markt mit dem Serviceversprechen, Risikomanagement im Bereich Gewerbe- und Mittelstandskunden darzustellen. Um das Vertrauen der Kunden weiter zu gewinnen, wurde mit der Zeit das Verständnis von Risikomanagement durch die Bereitstellung & Verknüpfung von Geschäftsstrategie, Sicherheitsmaßnahmen, Technologie, Kommunikation & professionellen Dienstleistungen erweitert. So verbinden und implementieren wir mehrere Zweige als in- oder outsourcing Maßnahme. Dieses moderne Verständnis von Risikomanagement macht KOLATUS aus und wir sind uns sicher, dass KOLATUS ein Treiber für das veränderte Verständnis von Risikomanagement vieler Kunden in Bezug auf professionelle Dienstleistung ist.

Als Besucher oder Aussteller spürt KOLATUS auf Messen, Seminaren, in Webinaren, auf Kongressen, usw. das neueste Wissen auf. Bei uns haben seriöse und gut ausgebildete Menschen mit kreativen und digitalen Verständnis die Chance, in Moers, unsere Verständnis von Riskmanagement 4.0 mit weiter zu entwickeln.

Unsere Kunden erwarten eine persönlich auf sie ausgerichtete Beratung und Betreuung. Die Betreuung ist sowohl für unsere Kunden als auch uns ein emotionales Erlebnis. Daher arbeiten wir kontinuierlich daran, uns weiter zu entwickeln. Mit neuen Ideen bieten wir jedem Kunden den gewünschten Service.

Unser Verständnis von Risikomanagement soll die richtigen Partner dazu bewegen, die entsprechenden Zielgruppen, mit individuellem Service, zu erreichen. Denn unser Ziel ist es, die richtigen, jeweils auf die entsprechende Zielgruppe ausgerichteten Marken, Produkte und Dienstleistungen bestmöglich auszurichten. Aus diesem Grund arbeiten wir eng mit relevanten Ansprechpartnern zusammen. Bei uns ist die Leistungsfähigkeit des jeweiligen Partners ein wichtiger Aspekt. Wir überwachen deshalb u.a. die Finanzkraft, das Renommee von Dienstleistern, Gesellschaften, usw. Neben der gezielten Dienstleistungs- & Anbieterauswahl erfolgt die Produktauswahl nach strengen Kriterien. So werden Dienstleistungen, Anbieter und Produkte zunächst geprüft. Wichtigstes Kriterium ist das Preis-Leistungs- Verhältnis, verbunden mit einer schnellen und unkomplizierten Bearbeitung sowie kompetentem Handeln in jeglichen Situationen. Wir sind überzeugt, dass unsere Partner bei KOLATUS im Gegenzug eine attraktive Zielgruppe finden, hohe Kundenzufriedenheit und fundiertes Expertenwissen.

Warum Weiterdenken

1996 war KOLATUS nur ein Versicherungsmakler, um Gewerbetreibende wie Selbstständige und Freiberufler und Unternehmen in Sachen Finanzen und Versicherungen zu betreuen. Der Gründer Jürgen Kolatus schaute sich lange um, sprach mit potenziellen Kunden und stellte fest: Für die Kunden, insbesondere aus dem Gesundheitswesen, der IT/ Cyber-Branche und dem Business-Sektor, sind vor allem Vertrauen, eine persönliche Ansprache, die individuelle, transparente und branchenspezifische Auswahl an Finanz- und Versicherungsinstrumenten, die Mehrleistung an Serviceleistungen und besonders der Expertenstatus entscheidend – eine Kombination, die aussterbende Banken, Versicherungsgesellschaften oder sonstige Gesellschaften nicht realisieren können.

Ein richtiger Finanz-/ Versicherungsmakler hingegen bot gewerblichen Kunden die Möglichkeit, aus einer breiten Auswahl an Absicherungsinstrumenten und einer bis dahin nicht möglichen Auswahl zu wählen. Eine Erkenntnis war für Jürgen Kolatus prägend: Die Beratung von Kunden ist vor allem ein emotionales Erlebnis, und erst wenn diese Emotionalität gegeben ist, wird Beratung für Kunden zu einem neuen Erlebnis. Der erste Eindruck ist dabei genauso wichtig wie eine detaillierte, umfassende Präsentation sowie das Mehr an Service. Genau aus diesem Grund war ab der ersten Stunde klar, dass KOLATUS vor allem auf eine hochwertige, professionelle und ganzheitliche Darstellung der Beratung und Betreuung setzen wird.

Der klare Fokus auf den Kunden war und ist noch heute das Fundament für die Beratung und Betreuung und der Grund für viele Kunden im Gewerbebereich. Die Formel hierfür wurde bereits früh entwickelt: Aus einer Etagenwohnung in Bottrop zum Büro umfunktioniert wurde ein Stück Tradition. Für den Aufbau wesentlicher interner Prozesse überzeugte der Gründer Jürgen Kolatus, der 2010 mit seinem Büro nach Moers zog. Der Fokus lag dabei auf einer ganzheitlichen Beratungsleistung, die auf die individuellen Bedürfnisse von Selbstständigen und mittelständischen Unternehmen und der Kundenwünsche zugeschnitten ist. Diese Kernstärken werden durch KOLATUS seit 1996 branchenspezifisch für den Business-Sektor, seit 2010 insbesondere für das Gesundheitswesen und die IT/ Cyber-Branche angeboten.

KOLATUS ist auf den relevanten Messen präsent und hat über die Jahre enge Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen, Verbänden und sonstigen Kooperationspartnern aufgebaut, die für unsere Kunden & Zielgruppen relevant sind. KOLATUS ist auch weiterhin bestrebt, branchenübergreifende Partnerschaften aufzubauen. Auch selbst entwickelte (Absicherungs-) Konzepte spielen eine immer größere Rolle. Unsere Konzepte haben in ganz Deutschland Aufmerksamkeit entstehen lassen, insbesondere im Therapiebereich, und täglich arbeiten wir an neuen Ideen für die (Absicherungs-) Trends von morgen. KOLATUS hat sich in den vergangenen Jahren zu einer starken Einheit entwickelt. Neben dem Branchen-Bereich Therapie, konzentriert sich KOLATUS nun auf alle Branchenbereiche und Marktteilnehmer der Gesundheitsversorgung. Ergänzend hinzu kommen Marktteilnehmer aus dem IT/ Cyber-Sektor sowie Business-Sektor.

Gewerbe, Mittelstand, Industrie 4.0. Eines haben alle Marktteilnehmer gemeinsam: Im digitalen Zeitalter weisen alle Branchen immer mehr Berührungs- und Verknüpfungspunkte auf. So werden branchenspezifische Mehrleistungen kontinuierlich ausgebaut. Im digitalen Zeitalter – und auch bei KOLATUS – bedeutet Stillstand Rückschritt. Unsere Kunden von Morgen und auch wir selbst erwarten viel von uns. KOLATUS ist bestens vorbereitet und freut sich, diese spannenden Themen auch in Zukunft zu gestalten. Von der digitalen Transformation bis zur Constant Disruption, Riskmanagement 4.0.

Compliance

Was wir für unsere Mandanten tun

Es gehört zu unseren zentralen Aufgaben, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die den Vorstellungen unserer Mandanten im Hinblick auf Qualität, Preis und Sicherheit entsprechen. So schaffen wir Klarheit und einen lückenlosen Risikotransfer durch Gestalten individueller Lösungen. Die transparente Darstellung in Bezug auf unser Vorgehen, unsere Beratung und die Auswahl geeigneter Instrumente ist wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Kompromisse sind nicht über uns zu realisieren – nur ausgereifte, schlüssige Lösungskonzepte sind akzeptabel.

Gelungene Kommunikation führt zum besseren Miteinander

Die intensive Kommunikation mit unseren Mandanten und Partnern gehört zu unseren Grundsätzen. Nur wenn uns unser Gegenüber ebenso gut versteht wie wir ihn, ist es möglich, für ihn die maßgeschneiderte Lösung zu erarbeiten. Unsere Kommunikation ist daher direkt und transparent. Im Umgang mit unseren Mandanten und Geschäftspartnern sind wir offen für Anregungen und Ideen, offen für Fragen und offen im Umgang mit Informationen.

Faires Verhalten für eine starke Partnerschaft

Unser Leistungsportfolio wird im erheblichen Umfang durch unsere Marktpartner mitbestimmt. Von diesen erwarten wir, dass sie an sich selbst genauso hohe Ansprüche bezüglich Qualität und Wirtschaftlichkeit stellen wie wir an uns. Deshalb ist es unser Bestreben, die partnerschaftliche Zusammenarbeit ständig zu fördern. Dazu gehört insbesondere die rechtzeitige Einbindung der Partner in unseren Entwicklungs- und Qualitätsprozess, um damit einen durchgängigen Informationsfluss sowie Prozesssicherheit zu gewährleisten. Hierdurch entstehen langfristige und partnerschaftliche Kooperationen.

Vertrauen muss verdient werden

Unser Verhalten gegenüber dem Mandanten und unsere Lösungsfindung sind durch überdurchschnittliche Initiative und Transparenz gekennzeichnet. Beratungsgespräche werden fachlich gut verständlich und persönlich engagiert durchgeführt. Der Mandant kann sowohl den Nutzen als auch die Kosten unserer Leistung klar erkennen. Als zuverlässiger Partner sind unsere Aussagen verbindlich, ebenso festgesetzte Terminvorgaben. Als Premium-Dienstleister wollen und müssen wir uns jederzeit rechtlich und moralisch untadelig verhalten. Wir operieren verantwortungsvoll und in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften.

Nachhaltigkeit fördern

Klare Rentabilitätsziele sowie eine solide Finanzierungspolitik gewährleisten eine gesunde Weiterentwicklung und unsere Unabhängigkeit. So arbeiten wir auf allen Ebenen qualitätsbewusst und renditeorientiert. Dabei steigert das unternehmerische Handeln aller Mitarbeiter unseren Firmenwert und sichert nachhaltig unsere Eigenständigkeit – für eine unabhängige Beratung. Nur wer alle Aspekte einer Problemstellung erfasst, ist in der Lage, seinen Mandanten kompetent und umfassend zu beraten. Wir setzen daher alles daran, wirtschaftliche Zusammenhänge und betriebliche Notwendigkeiten miteinander zu verknüpfen.

Code of Conduct

a) Grundlage für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg ist rechtmäßiges Handeln. Die Verhaltensgrundsätze beinhalten wesentliche Grundprinzipien, schaffen Orientierung und fördern somit richtiges Verhalten aller Mitarbeiter im Geschäftsalltag.

b) Die Tätigkeit im Beratungssegment erfolgt auf der Basis von Vertrauen, Integrität und der Bindung an die Grundsätze eines ehrbaren Kaufmanns.

c) Gehandelt wird ausschließlich im Auftrag und im Interesse des Mandanten. Wir nehmen die Interessen unserer Mandanten wahr und sind nicht der „verlängerte Arm" der Gesellschaften und daher auch nicht deren Erfüllungsgehilfen. Aus diesem Grunde haben wir auch keine Weisungen von Gesellschaften zu befolgen. Einflussnahmen durch Gesellschaften in unseren ausgeübten Unternehmen, die unsere Arbeit gefährden, lassen wir deshalb nicht zu.

d) Die allgemeinen Compliance-Regeln finden Beachtung. Hierzu zählen insbesondere die Einhaltung der strafrechtlich relevanten Regelungen zu Bestechung und Bestechlichkeit (vgl. § 299 StGB), der klare Umgang mit Geschenken, Einladungen und sonstigen Zuwendungen sowie Regeln zur Vermeidung von Kollisionen von privaten und geschäftlichen Interessen.

e) Beim Umgang mit persönlichen und vertraulichen Daten werden stets die aktuellsten vorherrschenden gesetzlichen (Datenschutz-) Vorschriften beachtet. Des Weiteren werden stets die aktuellesten vorherrschenden datenschutzrechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Vorschriften eingehalten.

f) Zu den Grundlagen der Tätigkeit gehört die Aufklärung, Beratung und Betreuung des Mandanten.

g) Sämtliche Mandantendaten sind zweckadäquat zu erfassen, zu analysieren und zu planen.

h) Sämtliche Wirkungen und Wechselwirkungen der einzelnen relevanten Informationen und Daten des Mandanten sind unter Einschluss rechtlicher, steuerlicher, betriebswirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Faktoren zu berücksichtigen u.a.: Externe Risiken: Rechtlich, Gesetzlich, Technologisch, Natürlich, Politisch, Marktstrukturen. Interne Risiken: Personal, Organisation, Management, Kommunikation, Kultur, Verhalten. Operative Risiken: Vermarktung , Produktion , Entwicklung , Information , Prozesse , Logistik. Finanzielle Risiken: Finanzmarkt, Forderungen, Liquidität, Wechselkurse, Preise. Die Umsetzung erfolgt auf Basis der verschiedenen Risikomanagementinstrumente: Risikoidentifikation: Analyse der Prozesse, Analyse der Funktionsbereiche, Risikokatalog. Risikoanalyse/ -bewertung: Tragweite, Eintrittswahrscheinlichkeit, Risikosteuerung. Risikobehandlung: Vermeiden, Vermindern, Versichern, Begrenzen, Selbst tragen. Risikoüberwachung: Sensibilisierung, Risikodokumentation, Risiko-Controlling.

i) Die Beratung und Betreuung soll im Grundsatz fehlerfrei, nach dem jeweils aktuellen Gesetzgebungsstand durchzuführen sein. Planungen können per se nicht sicher, sondern nur plausibel sein.

j) Ergebnisse sind so zu präsentieren, dass der Mandant sie verstehen und nachvollziehen kann sowie seine gestellten Fragen beantwortet erhält.

k) Die stetige Weiterbildung ist Grundlage der geschäftlichen Tätigkeit.

l) Bei Vergütungsregelungen mit Gesellschaften oder Mandanten, insbesondere über Sondervergütungen etc., wird beachtet, dass die Unabhängigkeit keine Beeinträchtigung erfahren darf.

Conflict of Interest Policy

Interessenkonflikte lassen sich insbesondere bei Instituten, die für ihre Mandanten eine Vielzahl von Dienstleistungen erbringen sowie Unternehmen finanzieren und beraten, nicht immer ausschließen. In Übereinstimmung mit den Vorgaben der Gesetzgebung informieren wir den Mandanten daher nachfolgend über weitreichende Vorkehrungen zum Umgang mit diesen Interessenkonflikten. Solche Interessenkonflikte können sich ergeben zwischen uns, dessen Geschäftsleitung, dessen Mitarbeitern, vertraglich gebundenen Vermittlern oder anderen Personen, die mit uns verbunden sind, und den Mandanten oder zwischen Mandanten von uns. Interessenkonflikte können sich insbesondere ergeben: Innerhalb der Beratung aus dem eigenen (Umsatz-) Interesse von uns; bei Erhalt oder Gewähr von Zuwendungen von Dritten oder an Dritte im Zusammenhang mit der Beratung für den Mandanten; durch erfolgsbezogene Vergütung von Mitarbeitern und Vermittlern; bei Gewähr von Zuwendungen an Mitarbeiter und Vermittler von uns; aus Beziehungen von uns mit Emittenten, etwa bei Kooperationen; durch Erlangung von Informationen, die nicht öffentlich bekannt sind; aus persönlichen Beziehungen von uns und dessen Mitarbeitern oder dessen Geschäftsleitung oder der mit diesen verbundenen Personen oder bei der Mitwirkung dieser Personen in Aufsichts- oder Beiräten. Um zu vermeiden, dass sachfremde Interessen zum Beispiel die Beratung und Betreuung beeinflussen, haben wir uns und unsere Mitarbeiter auf hohe ethische Standards verpflichtet. Wir erwarten jederzeit Sorgfalt und Redlichkeit, rechtmäßiges und professionelles Handeln, die Beachtung von Marktstandards und insbesondere immer die Beachtung des Mandanteninteresses. Im unseren Hause ist unter der direkten Verantwortung der Geschäftsleitung Herr Jürgen Kolatus für die Identifikation, die Vermeidung und das Management von Interessenkonflikten zuständig. Im Einzelnen ergreifen unter anderem folgende Maßnahmen: Schaffung organisatorischer Verfahren zur Wahrung des Mandanteninteresses innerhalb der Beratung und Betreuung z.B. durch Genehmigungsverfahren für neue Produkte; Regelungen über die Annahme und Gewährung von Zuwendungen sowie deren Offenlegung; Schaffung von Vertraulichkeitsbereichen durch Errichtung von Informationsbarrieren, die Trennung von Verantwortlichkeiten und/oder räumliche Trennung; Führung einer Sperrliste, die unter anderem dazu dient, möglichen Interessenkonflikten durch Geschäfts- oder Beratungsverbote zu begegnen; Offenlegung von u.a. Geschäftsvorgängen solcher Mitarbeiter gegenüber der zuständigen Stelle, bei denen im Rahmen ihrer Tätigkeit Interessenkonflikte auftreten können; Schulungen der Mitarbeiter und Vermittler von uns; Schaffung einer Beschwerdestelle für Mandantenbeschwerden; Interessenkonflikte, die sich nicht vermeiden lassen sollten, werden wir gegenüber dem betroffenen Mandanten vor einem Geschäftsabschluss oder einer Beratung offen legen.

Portfolio

Sehen was geleistet wird

 

 

Kontakt

Was können wir für Sie tun?