Die wichtigsten Versicherungen für Existenzgründer und Praxisinhaber

Nicht alle Versicherungen sind sinnvoll und bezahlbar. Eine kontinuierliche Überprüfung Ihrer Risiken steht dabei im Vordergrund. Ein kurzer Auszug.

Berufshaftpflicht-Versicherung

Haftpflichtig sein heißt, einem anderen, den Schaden nach gesetzlichen Rechtsvorschriften ersetzen zu müssen, den man diesem an seinen Körper, seiner Gesundheit, an seinem Eigentum oder sonstigen Vermögen zugefügt hat.

Eine Berufshaftpflicht-Versicherung tritt ein, wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter im Berufsalltag anderen Personen einen Schaden zufügen. Dieser Fall tritt zum Beispiel ein, wenn Ihnen bei einer Behandlung ein Fehler unterläuft, ein gehbehinderter Patient in Ihrer Praxis über ein Hindernis stürzt oder durch ein versehentlich über Nacht eingeschaltetes Gerät ein Feuer ausbricht, das sich im gesamten Gebäude ausbreitet und auf Räume anderer Mieter übergreift.

Schadenbeispiele:

  • eine Patient rutscht nach einer Unterwassermassage in der Wanne aus und erhebt Schmerzensgeldanspruch
  • einer älteren Patientin wird bei der Massage eine Rippe gebrochen. Sie verlangt einen Schmerzensgeldanspruch
  • einem Patienten wird während der Behandlung aus dem Nebenraum das Mobiltelefon, die Uhr und die Geldbörse entwendet. Er stellt einen Schadenersatzanspruch
  • eine Patientin klagt nach der Behandlung über erhebliche Schmerzen im Lendenwirbelbereich und macht Schmerzensgeldansprüche geltend

Einen weiteren Aspekt hat eine Berufshaftpflicht-Versicherung. Neben der Regulierung berechtigter Schadensersatzansprüche zählt im Rahmen der Haftpflichtversicherung auch die Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche zu den Aufgaben des Haftpflichtversicherers. Die Haftpflichtversicherung übernimmt insofern bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen Sie zugleich auch eine Rechtsschutzfunktion.

Praxisinhalt-/ Inventar-Versicherung

Eine Inventar-Versicherung leistet Ersatz für Schäden an der Praxiseinrichtung sowie an den Waren und Vorräten. Abgesichert sind die finanziellen Folgen von Schäden durch Feuer, Einbruchdiebstahl/Vandalismus, Leitungswasser sowie Sturm/Hagel. Weiterer Schutz kann vereinbart werden gegen Elementargefahren (Überschwemmung, Rückstau, Schneedruck, Erdbeben u. Vulkanausbruch).

Auch versuchter Einbruch oder ein Einbruch ohne Diebesbeute hinterlässt zum Teil massive Einbruchspuren an Türen oder Fenstern. Hier kommen schnell Reparaturkosten von über Tausend Euro zusammen. Besteht keine Inventar-Versicherung, bleiben Sie auf den Handwerkerechnungen sitzen.

Noch schlimmer kann es kommen, wenn Ihr Betrieb durch einen Feuer- oder Rohrbruchschaden für einige Zeit stillsteht. Vor den finanziellen Folgen schützt Sie eine Ertragsausfall-Versicherung. Eine zeitweilige Betriebsunterbrechung kann hohe Folgekosten verursachen. Fixkosten wie Gehälter, Miete oder Zinszahlungen laufen weiter.
Versichert sind der entgangene Betriebsgewinn und der Aufwand an fortlaufenden Kosten einschließlich Gehälter.

Achtung! Wenn Sie Ihre Praxis im eigenen Hause betreiben, ist das Praxisinventar nicht automatisch in einer bestehenden Hausrat-Versicherung mitversichert. Hier immer die Bedingungen prüfen und eventuell Rücksprache mit der Gesellschaft halten.

Glas-Versicherung

Werden die Innen- oder Außenverglasungen Ihrer Praxisräume durch Bruch zerstört oder beschädigt, übernimmt eine Glas-Versicherung die Kosten. Mitversichert sind auch

  • Spiegel
  • Scheiben u. Platten aus Kunststoff
  • Glasbausteine
  • Lichtkuppeln
  • Werbeanlagen müssen separat versichert werden.

Achtung! Mietverträge für angemietete Praxisräume sehen in der Regel keinen Versicherungsschutz für Fensterverglasungen vor. Das heißt, Sie tragen das Risiko für zerbrochene Schaufensterscheiben oder andere Glasfenster selber.

Elektronik-Versicherung

Elektronische Anlagen und Geräte sind aus modernen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Vom einfachen Mobiltelefon über EDV-Netzwerke bis hin zu Anlagen und Geräte der Medizintechnik.

Nicht nur medizintechnische Anlagen werden wegen der hohen Anschaffungskosten häufig geleast oder fremdfinanziert. Die Erwirtschaftung der monatlichen Raten setzt eine hohe Verfügbarkeit der Anlage voraus.

Versicherbar sind alle Anlagen und Geräte der Büro-, Sicherungs- und Medizintechnik.

Gebäude-Versicherung

Im Schadensfall erstattet die Gebäude-Versicherung die Kosten für alle notwendigen Reparaturarbeiten bis hin zum kompletten Wiederaufbau Ihres Gebäudes, einschließlich Baunebenkosten wie zum Beispiel Architektenhonorare.

Vereinbart werden kann der Versicherungsschutz für Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosion; Leitungswasser, Rohrbruch und Frost; Sturm und Hagel sowie weitere Elementarschäden wie Überschwemmung, Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen oder Rückstau.

Rechtsschutz-Versicherung

Ob im OP, in der eigenen Praxis oder im Krankenwagen: Im Mittelpunkt Ihrer Tätigkeit stehen der Patient und seine Gesundheit. Wenn Ihnen oder einem Ihrer Mitarbeiter ein Fehler unterläuft, kann sich das lebensbedrohend auswirken. Und Sie stehen in der Verantwortung. Haftpflichtansprüche, Schadenersatz und häufig auch ein Strafverfahren können die Folge sein.
Der Dschungel an Gesetzen, Verordnungen und Urteilen wird immer komplexer und undurchsichtiger. Professionelle Unterstützung ist in diesem Bereich ein Muss. Denn gerade in Firmenangelegenheiten kann ein Rechtsstreit sehr teuer werden, da mit dem Streitwert auch die Prozesskosten steigen. Oft können berechtigte Ansprüche nicht durchgesetzt werden, weil
die finanziellen Mittel fehlen. Auch der Ausgang eines Prozesses ist oft ungewiss und wer verliert, bleibt auf den Kosten sitzen – es sei denn, er hat eine Rechtsschutzversicherung für Firmen.

Rentenversicherung

In allen Systemen der Rentenversicherung (Gesetzliche und Zusatzversorgung) ist es in den letzten Jahren zu einschneidenden Veränderungen gekommen. Das liegt zum einen an der darin enthaltenen Umlagekomponente, vor allem aber an der seit Jahren andauernden Schwäche der Kapitalmärkte.

Kollektivvertröge bieten die Möglichkeit von verbesserten Konditionben in der privaten Alters- und Hinterbliebenenversorgung.  Eine Altersvorsorge benötigt einen kontinuierlichen Sparvorgang. Fangen Sie deshalb frühzeitig damit an, evtl. auch mit kleinen Sparbeiträgen. Ohne Rentenversicherung müssten in hohem Alter zum Teil empfindliche Abstriche im Lebensstandard hingenommen werden!

Krankenversicherung

Jeder braucht eine, soviel ist klar. Eine Krankenversicherung ist in Deutschland Pflicht – nur welche, das muss jeder Patient selbst entscheiden. Privat oder gesetzlich versichert, was ist besser? Was ist der Unterschied zwischen einer Pflichtversicherung und der freiwillig gesetzlichen Krankenversicherung. Wer wird in den privaten Krankenversicherung überhaupt aufgenommen? Wie sinnvoll sind Zusatzversicherungen? Und wie kann ich meine Krankenkasse wechseln? Wir informieren über:

  • Was sind die Unterschiede zwischen gesetzlicher Krankenkasse und privater Krankenversicherung?
  • Wer kommt in eine private Krankenversicherung?
  • Wie wechsle ich von einer gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung?
  • Wie geht der Wechsel von der PKV in die GKV?
  • Wie finde ich die richtige Krankenkasse?
  • Was muss ich bei Abschluss einer privaten Krankenversicherung beachten?
  • Was müssen Ehepaare und Familien bei der Wahl der Krankenkasse beachten?
  • Was müssen Singles bei der Wahl der Krankenkasse beachten?

Krankentagegeldversicherung

Als Arbeitnehmer entsteht bei längerer Krankheit eine Einkommenslücke, bei Selbstständigen droht kompletter Einnahmeverlust. So kommt zu einer schweren Krankheit häufig auch eine erhebliche finanzielle Belastung hinzu, die unter Umständen sogar existenzbedrohend sein kann. Mit einer Krankentagegeldversicherung schließen Sie diese Versorgungslücke:

  • in individuell wählbarer Höhe bis zu Ihrem Einkommen.

Biometrische Risiken

Alle Risiken, die direkt mit dem Leben einer Person verbunden sind, nennt man „biometrische Risiken“. Hierunter fallen zum Beispiel der vorzeitige Tod, die Berufsunfähigkeit, schwere Erkrankungen und der Pflegefall. Aber auch Langlebigkeit ist ein biometrisches Risiko, das von Versicherern entsprechend berücksichtigt werden muss.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Durchschnittlich jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland wird irgendwann berufsunfähig. Damit ist Berufsunfähigkeit eines der größten existenziellen Lebensrisiken: Wenn das Einkommen wegfällt, kann eine gravierende Versorgungslücke die Folge sein. Deshalb zählt die Berufsunfähigkeitsversicherung für Erwerbstätige zu den wichtigsten Grundabsicherungen überhaupt.

Risikolebensversicherung

Unkomplizierte und günstige Risikoabsicherung!

Haben Sie gerade ein Haus gebaut oder eine Familie gegründet? Oder sind Sie dabei, sich selbstständig zu machen? Dann haben Sie bestimmt auch schon an eine notwendige Absicherung gedacht! Eine Risikolebensversicherung sichert Ihre Angehörigen im Falle Ihres Todes finanziell ab. Damit es bei einem Ausfall des Versorgers nicht auch noch um Geldsorgen geht.

Absicherung bei schweren Krankheiten (Dread Disease Versicherung)

Eine Dread Disease-Absicherung ist eine Risikoversicherung für den Eintritt einer versicherten schweren Krankheit oder des Todes. Sie kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung ergänzen oder ersetzen. Je nach Anbieter sind diverse Erkrankungen und Ereignisse wie Herzinfarkt, Krebs, Nierenversagen, Multiple Sklerose oder Schlaganfall versicherbar. Im Versicherungsfall erhalten Sie eine steuerfreie Einmalzahlung. Dabei können Sie persönlich entscheiden, wie Sie das Geld nutzen, ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Unfallversicherung

Wussten Sie, dass 80 % aller Unfälle in der Freizeit passieren? Und genau hier greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht mehr. Ein schwerer Unfall bedeutet beinahe immer ein Armutsrisiko. Aber auch ein kleines Missgeschick kann bereits schwerwiegende gesundheitliche wie auch finanzielle Folgen haben.

Um Ihre Arbeitskraft zu sichern, bieten wir insbesondere:

  • deutlich verbesserte Gliedertaxe für Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden
  • umfangreiche beitragsfreie Leistungen
  • mitversicherte Unfallereignisse wie erhöhte Kraftanstrengung, Eigenbewegungen, Infektionen etc.
  • Weltgeltung 24 Stunden in Beruf und Freizeit